Schattikon

Schattikon liegt auf der untersten Ebene (-5) und bildet den Schattenbahnhof der Spur H0m. Für die Spur H0 sind eine Warmlaufstrecke sowie vier kurze Abstellgleise vorhanden. Er liegt 65 cm über dem Boden. Dieser Bahnhof besteht aus zwei Teilen: Schattikon Nord und Schattikon Süd. Im Gleisbildstellwerk ist alles zusammen.

Vom Nordteil des Bahnhofs führt eine doppelspurige Schmalspurstrecke in einem Mehrfachwendel zum Hauptbahnhof Neubühl in der Ebene 0.
Auf der anderen Seite führt eine Einspurige Strecke über die beiden Spurwechsel Kreiswil und Burgen in die oberen Ebenen.
Ausserdem ist eine normalspurige Strecke integriert, teilweise über ein Dreischienengleis. Die normalspurige Strecke kann auch über eine relativ Steile Rampe zur Ebene -3 (Tiefenau) befahren werden. Diese Rampe darf nicht mit schweren Güter- oder Reisezüge befahren werden (Gefälle von über 40‰ und kleine Radien).

Dienststellen-Code:

SN → Schattikon Nord
SS → Schattikon Süd

Masstäblicher Gleisplan:

Ebene 0, Schattikon Nord & Süd

Ebene 0, Schattikon Nord & Süd

Schematischer Gleisplan

Folie2

Folie3

Schematischer Plan von Schattikon Nord & Süd

Bildschirmstellwerk Gleisplan

Gleisbild aus iTrain für die Ebene 0

Gleisbild aus iTrain für die Ebene 0

Rangierfahrstrassen

Rangierfahrstrassen können nach fast allen Blöcken gestellt werden. In die (Strecken-)Blöcke 101, 102, 104, 105, 201, 301, 401 und 501 dürfen keine Rangierbewegungen ausgeführt werden. Wenn eine Rangierfahrstrasse nach dem Block 103 gestellt wird, darf nicht bereits eine Zugfahrstrasse in diesen Block gestellt sein. Das heisst, dass der Block 103 frei sein müss.

Rangiergrenzen

Standardmässig bei der Rückseite des jeweiligen Einfahrsignals.
Block 103: nächstes Einfahrsignal
In diesem Streckenblock darf mit einer dauernden Ausnahmeregelung rangiert werden, sofern keine Zug- oder Rangierfahrstrasse vom gegenüberliegenden Bahnhof aus gestellt wird.

Zugfahrstrassen

Zugfahrstrassen können zu allen Streckengleise gestellt werden. Zusätzlich können auch die Abschnitte der Wartegleise mit Zugfahrstrassen in beide Richtungen gestellt werden.
Generell gilt: Wenn die Weichen in gerader Stellung befahren werden, wird der Fb 1 an den Signalen angezeigt. Steht eine Weiche auf Ablenkung gilt der Fb 2.