DKW-Ansteuerung mit OpenDCC und iTrain

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt werde ich hier eine kleine Anleitung für die DKW-Ansteuerung mit OpenDCC/BiDiB und iTrain schreiben. So habe ich für mich eine kleine Hilfe bei den nächsten Konfigurationen von DKWs oder vielleicht hilft es jemanden von den Lesern.

Eine DKW wird bei mir mit zwei ESU Servos angetrieben. Diese müssen im BiDiB-Wizard konfiguriert werden.

Als erstes werden in der OneControl im Tab “Servoausgänge” die Laufwege der Servos definiert:

Definition der Servoausgänge (Servo 0 und 1)

Definition der Servoausgänge (Servo 0 und 1)

Danach müssen im Tab “Makros” die Makros erstellt werden. Dabei habe ich für jeden Fahrweg ein Makro mit zwei Schritten erstellt. Der erste Schritt stellt den Servo 0 auf die korrekt Position, der zweite Schritt stellt den Servo 1. Die Fahrwege habe ich aus der iTrain-Definition benannt:
AC –> gerade
AD –> rund
BC –> gerade
BD –> rund

Definition der Makros

Definition der Makros

Die Makros, hier 16 bis 19, sehen alle gleich aus, ausser dass bei den Zielwerten der beiden Servos die Endlage auf eine andere Seite zeigt. Bei mir sieht das nun so aus:
Makro 16: Servo 0 –> 0% / Servo 1 –> 100%
Makro 17: Servo 0 –> 100% / Servo 1 –> 100%
Makro 18: Servo 0 –> 0% / Servo 1 –> 0%
Makro 19: Servo 0 –> 100% / Servo 1 –> 0%

Nach dem definieren und testen der Makros müssen diese als Begriffe (Aspekte) im Accessory aufgenommen werden:

Definition der Begriffe im Accessory

Definition der Begriffe im Accessory

Diese Begriffe habe ich dann nach iTrain übertragen:

Definition der DKW in iTrain

Definition der DKW in iTrain

In iTrain wird dann nur mit einem Ausgang der DKW gearbeitet. So müssen nur beim ersten Ausgang die Begriffe (Aspekte) eingetragen werden.

So wird nun die DKW korrekt gestellt und das Gleissymbol zeigt den richtigen Fahrweg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.