Archiv für den Monat: Juni 2015

Welche Computersteuerung tuts denn

Seit der erste Teil der Elektronik für die Digitalsteuerung läuft, heisst es nun, welche Software für die Steuerung ist die Beste?
Dazu haben sich mal zwei interessante Steuerungen herauskristallisiert: Rocrail und Win-Digipet. Nachstehend nun meine bis jetzt aktuellen Erkenntnisse.

Rocrail

Dies ist eine Opensource Software und somit zur freien Nutzung. Durch eine grosse Community wird diese Software weiterentwickelt. Das Handling mit solcher Software ist nicht immer ganz einfach. Die Funktionalitäten für ein Gleisbildstellwerk mit Start-Ziel-Funktionen ist mir noch nicht ganz klar. Deshalb habe ich mal Win-Digipet genauer unter die Lupe genommen.

Win-Digipet (WDP)

Diese ausgereifte Software ist nun in der Version 2015 vorhanden. Es ist so ein Mercedes unter den Programmen. Der Aufbau ist sauber gegliedert und das über 800 Seiten dicke Handbuch ist mit sehr vielen Bildern beschrieben. Meine ersten Tests sind entsprechend positiv verlaufen. Die Fahrstrassensteuerung funktioniert bestens und in sogenannten intelligenten Zugnummernfeldern (iZNF) kann definiert werden, Wo ein Zug halten soll. Die Software berechnet dann anhand der Zuglänge automatisch den Abbrems- und Haltepunkt, auch wenn ich angebe, dass der Zug Mitte Perron anhalten soll. Auch hier wird einem mittels Forum schnell geholfen.

Wenn nicht der hohe Preis von Win-Digipet wäre. Deshalb werde ich mich wahrscheinlich nochmals tiefer mit Rocrail beschäftigen – auch wenn es dort viel mehr “trial and error” heisst.

Was sonst noch alles ging

Im Schmalspurteil habe ich noch ein paar Schienen legen können. So sind die drei Durchfahrts- und Depotgleise in Schattikon Süd fertig bestückt.
Weiter ist noch eine OneControl mit zwei DriveAddons für die Weichensteuerung von Schattikon Süd dazugekommen. Auch eine GBM16T für weitere 16 Gleisbesetztmelder ist in Betrieb.
Fahrtechnisch habe ich nun die vier bis jetzt digitalisierten Lokomotiven (Re 460, Re 4/4, Ge 6/6 I und Ge 6/6 II) eingemessen für WDP. Schön wie diese Loks anfahren und anhalten.
Auch bei der Ansteuerung des Hosenträgers bin ich etwas weiter gekommen. Siehe auch älterer Artikel in meinem Blog –>hier. Die Schaltung habe ich bereits mal von Hand aufgezeichnet.
Und noch etwas 🙂 Bei meinem Fachhändler habe ich die RhB Ge 4/4 II mit Facebook-Werbung bestellt. Diese sollte in den nächsten Tagen eintreffen.

Was noch so alles ansteht

Wenn die Facebook-Lok eintrifft wird dort weider ein Doehler & Haass Lokdecoder DH05C verbaut. Mit den Dekodern von Doehler & Haass bin ich so zufrieden, dass ich wenn möglich nur noch diese verbaue.
Für nach den Sommerferien plane ich einen zweiten GBMboost Node mit GBM16T zu installieren. Dadurch erhalte ich einen zweiten Booster-Kreis und werde dann auch im Schmalspurbereich ganze Runden fahren können.
Danach werden noch ein paar mehr Weichen in die Digitalsteuerung aufgenommen.