Archiv für den Monat: Januar 2015

Die Überwerfung

Auf der untersten Ebene ist die Überwerfung fertig geworden. Im vorderen Bereich habe ich die Fahrbahn mit M6 Gewindestangen befestigt.

DSC_0001 (2)

Der Vorteil daran ist ganz einfach. Mit sehr feiner Justierung der Muttern kann das Trassee schön ausgeglichen werden.

Im hinteren Bereich war dies nicht möglich, da die Gewindestangen zu Nahe an die Wand gebohrt hätten werden müssen. Ausserdem liegt das aufsteigenden Trassee genau über den Schattenbahnhofgleisen. Das hätte eine besondere Kunstruktion geben müssen. So habe ich auf die Spantenbauweise zurück gegriffen.

DSC_0002 (2)

Ausserdem habe ich den Hosenträger im Südteil des Bahnhofes nochmals verlegt – dieses Mal etwas sauberer als zu Beginn.

DSC_0005 (2)

Das Kreuzungsteil lag durch den Leim und die darunter angelöteten Kabel nicht mehr sauber auf. So sind diverese Unebenheiten entstanden und die Wagen “tanzten” bei der Überfahrt. Nun habe ich alle Leimrückstände auf der Unterseite entfernt und an den Stellen, wo angelötete Kabel unter dem Gleis sind, die Dämmungsmatte ausgeschnitten. So liegen die Gleise wieder schön auf. Danach wurden diese angeschraubt.

Tatkräftige Unterstützung

Letzten Freitag haben mein Sohn Philipp ich zusammen an der Modellbahn gebaut. Zuerst korrigierten wir meinen Berechnungsfehler aus. Die Zimmertüre konnte man leider nicht mehr ganz öffnen. Diese ist am Rahmen angestanden 🙁
So mussten wir ein Rahmenteil um ca. 5 cm kürzen. Nun passt es und die Türe lässt sich öffnen – auch wenn zwischen dem Rahmen und der Türe nur ein Blatt Papier Platz hat.

DSC_0010

Danach machten wir uns an die Überwerfung der H0-Strecke auf der untersten Ebene. So legten wir zuerst die ganze Platte auf die bereits verlegten H0m-Gleise und zeichneten das Trassee an.

DSC_0006 DSC_0005

Anschliessend musste das ganze ausgesägt werden. Hier machte Philipp einen Superjob – sehr schön ausgeschnitten.
Nach dem Ausschneiden klebten wir die Dämmmungsmatte auf das Trassee und legten die Gleise provisorisch drauf. Sieht doch schon mal gut aus.

DSC_0012

Jetzt fehlen nur noch die Stützen, damit auch unter der Überwerfung hindurch gefahren werden kann. Diese werde ich in den nächsten Tagen mit Gewindestangen bauen.

Im Südteil des Bahnhofes Schattikon mussten wir auch noch die Verbindung über ein kleines Trassee anbinden. Auch hier aussägen, Dämmung aufkleben und die Schienen verlegen.

DSC_0007

Neuplanung für die MpC

Durch Hans Scholl von der Munibergbahn wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich bei der Planung für die Modellbahnsteuerung etwas nicht ganz korrekt gemacht habe. Er studierte meine Pläne und wir sassen dann einen Nachmittag zusammen. Hans Scholl erklärte mir alles über Fahrstromgruppen, Doppeltrennstellen und Belegtmelder. Er gab mir auch Tipps für das Zeichnen der Pläne, damit man daraus sehr viel auf die Schnelle erkennen kann.

Ich durfte also meine Pläne nochmals zeichnen. Dies habe ich in den letzten Tagen nun gemacht. Die neuen Pläne werde ich nächstens wieder hochladen.

So durfte ich, bevor vieles verplant ist, korrigieren und fast von Anfang an korrekt machen. Nochmals einen grossen Dank an Hans Scholl!